iPhone im Wasser

iPhone ins Wasser gefallen. Was tun?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, Durchschnitt: 4,25 von 5)

Dieses sinkende Gefühl in der Magengrube, wenn Sie das iPhone sehen, wo es nicht sein sollte – und nämlich ins Wasser getaucht, ist sicherlich unangenehm, wenn auch keine ungewöhnliche Erfahrung.

Leider trennen wir uns in der letzten Zeit mit unseren Handys fast nicht – egal ob wir auf dem Sofa sitzen, oder doch ins Badezimmer gehen oder im Schwimmbad einen Film machen möchten. Dazu kommen noch Kinder, die auch gerne Ihre Eltern oder Nachbarhund fotografieren. Oder Ihr Handy ist ins Klo gefallen – das passiert auch. Was tun?

Ihr Albtraum ist also Wirklichkeit geworden: plötzlich liegt das iPhone im Wasser. Hier nicht zögern: iPhone aus dem Wasser raus!

Weil das iPhone schon nass geworden ist, müssen Sie unverzüglich weitere Maßnahmen vornehmen.

Den Teil einer fortgeschrittenen Technologie wie iPhone ins Wasser fallen lassen, sollte als Notfall behandelt werden. Nach einem solchen Vorfall gibt es ein festgelegtes Verfahren, mit dem Sie weitere Wasserschäden am iPhone vermeiden können. Das Timing ist wichtig, und wenn Sie Glück haben, können Sie sogar unverletzt davonkommen. Diese Anleitung enthält eine Reihe von Erste-Hilfe-Schritten, die dazu geziehlt sind, dass das iPhone nicht durch Wasser beschädigt wird. Beachten Sie: es gibt keine magische Lösung.

Haftungsausschluss: Wir können nicht haftbar sein und übernehmen keinerlei Haftung, falls die untenstehende Anleitung Ihnen nicht hilft, das iPhone zu reparieren, nachdem es ins Wasser gefallen ist. Soweit diese Website mit externen Websites verbunden ist, wird für diese externen Websites ebenfalls keine Verantwortung übernommen.

Die ersten und wichtigsten Schritte für die iPhone- und Datenrettung, wenn iPhone ins Wasser gefallen ist

Also Ihr iPhone war im Wasser oder ist einfach nass geworden. Jetzt müssen Sie ganz schnell reagieren.

Falls Sie das iPhone ins Wasser fallen lassen, schalten Sie es sofort aus

  1. Holen Sie das iPhone so schnell wie möglich aus dem Wasser. Schalten Sie das iPhone SOFORT aus, indem Sie den Power-Button 5 Sekunden lang drücken (Bei Modellen, die älter als das iPhone 6 sind, befindet sich der Power-Button oben rechts. Bei dem iPhone 6 und allen neueren Modellen, befindet sich der Power-Button seitlich), bis der folgende Bildschirm angezeigt wird. Wischen Sie den Regler nach rechts, um Ihr iPhone auszuschalten.

  2. iPhone ausschalten
    Sogar wenn Ihr Handy ins Wasser gefallen ist, aber noch funktioniert, muss es ausgeschaltet werden!

    Wenn das iPhone bereits ausgeschaltet ist, darf es natürlich keinesfalls eingeschaltet werden, um eventuelle Kurzschlüsse durch das eindringende Wasser zu vermeiden. In diesem Fall hat sich die Schutzschaltung aktiviert.

    Das iPhone möglichst schnell auszuschalten, ist der wichtigste Schritt, um Wasserschäden zu vermeiden. Es ist genauso wichtig, es nach dem Vorfall noch einige Tage ausgeschaltet zu lassen.

    Es ist nicht das Wasser an sich, das das iPhone beschädigt, sondern die Kurzschlüsse, die durch den Stromfluss auf der iPhone-Platine entstehen können.

  3. Trocknen Sie Ihr Handy mit einem Handtuch oder einem Stück Stoff ab. WARNUNG: Verwenden Sie KEINEN Föhn und legen Sie das iPhone nicht in den Ofen oder in die Mikrowelle, da das iPhone durch zu hohe Hitze noch stärker beschädigt werden kann. Legen Sie es also auch nicht auf eine Heizung, Hitze kann die teure Elektronik beschädigen.

  4. Nehmen Sie auf keinen Fall den Akku heraus. Dies ist nicht nur sehr aufwendig, durch das selbstständige Öffnen des Geräts erlischt ebenfalls die Garantie seitens Apple.

  5. Nehmen Sie eine Plastiktüte, vorzugsweise einen gewöhnlichen Reißverschlussbeutel, und füllen Sie diese Tüte mit ungekochtem Reis oder alternativ mit Kieselgelpackungen auf. Legen Sie das iPhone in die Plastiktüte und vergewissern Sie sich, dass das Gerät vollständig in den Reis eingetaucht ist.

  6. Es ist besser, dass der Plastikbeutel luftdicht ist, sehr passend sind die Frischhaltebeutel. Als Alternative könnt Ihr auch ein paar Packungen Silicia-Gel in den Beutel geben.

  7. Warum, wenn Handy nass ist, legt man dieses in Reis? Reiskörner haben die Eigenschaft, Feuchtigkeit zu entziehen – also genau das, was Ihr nasses iPhone braucht.
    Auch Kieselgelpackungen benutzt man dazu, die Feuchtigkeit der Luft zu entziehen.

    Wenn Sie keinen Reis oder Silica bekommen können, können Sie das iPhone alternativ an einem sehr trockenen und gut belüfteten Ort (z. B. in einem Raum zum Trocknen von Kleidung mit Kaltluftgebläse) ablegen.

  8. Entfernen Sie also möglichst viel Luft aus dem Beutel und verschließen Sie ihn mit einem Reißverschluss. Wenn Sie keine Tasche mit Reißverschluss haben, verwenden Sie eine normale Tüte oder als letzten Ausweg eine Schüssel.

  9. iphone-in-rice

  10. Lassen Sie das iPhone mindestens 2-3 Tage im Reis liegen, danach sollte das Gerät vollständig ausgetrocknet sein.

  11. Wenn Sie versuchen, ein iPhone nach einem Wasservorfall einzuschalten, besteht immer die Gefahr von Schäden. Bevor Sie Ihr iPhone einschalten, lesen Sie bitte den folgenden Abschnitt.

Die oben beschriebenen Schritte sind nur „Ersthelfer“-Schritte, um den Schaden nach dem Wasservorfall zu minimieren. Jedoch sind diese keine eindeutige Lösung.

Wenn Ihr iPhone danach funktioniert, habt ihr noch einmal Glück gehabt. Wenn nicht, bleibt Ihnen der Weg zum iPhone-Doktor.

iPhone und Wasserschaden

Wasserschäden sind übrigens nicht durch die Apple-Garantie abgedeckt. Ob ein Wasserschaden vorliegt, erkennt Ihr durch den ausgelösten Wassersensor am iPhone.

Alle iPhones verfügen über einen Liquid Contact Indicator (LCI), das ist so ein Flüssigkeitsindikator, der aktiviert wird, wenn Wasser mit der Leiterplatte in Kontakt kam und das Handy beschädigt wurde. Wenn das iPhone durch Wasser beschädigt wurde, leuchtet die Anzeige hellrot (grundsätzlich ist es weiss oder silber).

Überprüfen Sie nach dem Herausnehmen des iPhones aus dem Reis, ob die Anzeige rot leuchtet. Wenn Sie Glück haben und kein Wasserschaden vorliegt, sollten Sie die reguläre Farbe des Indikators sehen, die weiß oder silber ist.

Um herauszufinden, wo sich die LCI auf Ihrem iPhone befindet, schauen Sie sich die folgende Tabelle an.

Wasserindikator am iPhone

Quelle: https://support.apple.com/de-de/HT204104

So können Sie erkennen, ob Ihr iPhone Wasserschaden hat und doch mit Flüssigkeit in Kontakt gekommen ist.

Denken Sie daran: Es ist immer sicherer, Ihr iPhone zum nächsten Apple Store zu bringen, bevor Sie versuchen, das Gerät einzuschalten.

Sollte sich das iPhone nach dem Trocknen nicht mehr anschalten lassen, empfehlen wir das Gerät zum nächsten Apple Store oder einer professionellen iPhone Reparatur-Stelle zu bringen.

iPhone-Daten nach einem Wasserfall wiederherstellen

In einigen Fällen kann das iPhone einem Wasserschaden entgehen und Sie können das Gerät normal weiterverwenden. Wenn Sie das iPhone schnell aus dem Wasser rausgeholt haben, es ausgeschaltet und getrocknet haben, wie oben beschrieben ist, müssen Sie das Gerät möglicherweise nicht wiederherstellen.

Wenn das iPhone dagegen auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wurde und seine Daten verloren hat, gibt es mehrere Möglichkeiten, Inhalte auf das iPhone zurückzubringen. Dazu müssen Sie das iPhone aus einer vorherigen Sicherung wiederherstellen. Wählen Sie die am besten geeignete Methode:

CopyTrans Shelbee – iPhone Daten ohne iTunes wiederherstellen

CopyTrans Shelbee ist eine einfache Lösung, um iPhone Daten wie beispielsweise Kontakte, Kalender, Fotos, Nachrichten, uvm. am PC zu sichern und wiederherzustellen. Das Tool funktioniert ganz ohne iTunes und lässt sich schnell und einfach herunterladen und installieren.

Selektive Wiederherstellung mit CopyTrans Shelbee: https://www.copytrans.de/support/wie-laueft-selektive-wiederherstellung/

Jetzt CopyTrans Shelbee downloaden und Backup erstellen!

Was noch zu erwähnen ist, falls Sie früher ein Backup mit iTunes gemacht haben und jetzt nichts mit iTunes zu tun haben möchten, kann CopyTrans Shelbee dabei auch nützlich sein. Das Programm kann Ihr iPhone aus dem bestehenden iTunes Backup wiederherstellen.

CopyTrans 6 Pack – 6 Apps für ein unbegrenztes iOS Erlebnis

Falls Ihnen CopyTrans Shelbee für die einfache Sicherung nicht ausreicht, sondern Sie wollen die Daten am iPhone zudem auch bearbeiten, Daten hinzufügen, Daten exportieren und zwischen verschiedenen Cloud-Diensten verschieben, dann empfehlen wir Ihnen das praktische CopyTrans 6 Pack. Das Pack enthält CopyTrans, CopyTrans Contacts, CopyTrans Photo, CopyTrans Cloudly, CopyTrans TuneSwift und CopyTrans Shelbee. Weitere Infos zum Bündel erfahren Sie unter folgendem Link:

Produktinformation CopyTrans 6 Pack

Datenwiederherstellung via iTunes oder iCloud

Verlorene iPhone Daten wiederherzustellen ist leider nicht ganz so einfach. Das funktioniert auch nur, wenn Sie vorab über iTunes oder iCloud ein Backup erstellt haben. Wie viele der am Zeitpunkt des Wasserschadens am iPhone vorhandenen Daten wiederhergestellt werden, hängt dabei auch davon ab, wann Ihr zuletzt ein iOS Backup über iTunes oder iCloud erstellt haben. Musik, Videos und Bilder (ausgenommen Fotostream) sind in diesem Backup allerdings nicht enthalten und sollte das iPhone nicht mehr funktionieren, kann es sein, dass Sie zumindest einen Teil Ihrer Daten verloren haben.

Präventivmaßnahmen: iPhone Wasserschaden – Daten retten?

Wenn Sie erst gar nicht in eine Situation kommen wollen, in der Ihr iPhone nass werden könnte, sollen Sie sich vorsichtshalber eine wasserdichte Handyhülle kaufen. 

Bis Sie diese noch nicht erworben haben, ist es immer besser im Voraus über die Folgen von verschiedenen Fällen zu denken.

Wasserschaden wird von Apple gemäß der Garantie nicht abgedeckt. Falls Ihr iPhone nass geworden ist, kann es dazu führen, dass alle Daten verloren gehen.

Es ist also von Vorteil, darüber im Voraus zu denken und regelmäßige Backups von Ihrem so beliebten Handy zu machen. Was wir auch mit Hochdruck empfehlen.

Wasser birgt die Gefahr, dass das iPhone irreparabel beschädigt wird, was zu einem Verlust von iPhone Daten führt. Regelmäßiges Backup ist die Lösung, um iPhone-Inhalte sicher zu halten.

Wir empfehlen die Verwendung von CopyTrans Shelbee, um das iPhone zu sichern. Das Programm CopyTrans Shelbee ist viel einfacher als iTunes zu bedienen und es sichert auch App-Dokumente, einschließlich Spiele und Spielergebnisse! Der weitere Vorteil ist, dass das Programm auch später die selektive Wiederherstellung erlaubt, das bedeutet Sie können später nur einzelne Daten wiederherstellen, die Sie wirklich brauchen.

Versuchen Sie es mit CopyTrans Shelbee

iPhone Daten sichern

Hier finden Sie die vollständigen Anleitungen, wie Sie Ihre Handy Daten sichern können:

CopyTrans Shelbee hat noch mehrere interessante Funktionen, weitere Infos finden Sie hier:
https://www.copytrans.de/support/iphone-backup-erstellen-und-wiederherstellen-alle-praktischen-copytrans-shelbee-anleitungen-auf-einen-blick/

Es gibt auch weitere Methoden, Ihr Handy zu backupen:

-via iTunes, was viele mühsam finden;

– via iCloud, wofür Sie viel Speicherplatz in iCloud brauchen, für den Sie jeden Monat auch zahlen müssen und wobei Sie auch nicht vergessen müssen, dass dann Ihre Daten in Cloud gespeichert werden;

– alle Daten von Ihrem Handy einzeln zu speichern – mit Hilfe von CopyTrans 6Pack.

Durch die Verwendung mehrerer Methoden zur Sicherung des iPhones wird in der Regel das Risiko eines Datenverlusts beim nächsten Ablegen des iPhone im Wasser verringert. 
Jetzt wissen Sie, was Sie tun müssen, um Wasserschäden zu vermeiden, falls Sie das iPhone ins Wasser fallen lassen.

Sollte das iPhone dann doch einen Wasserschaden erleiden, brauchen Sie sich zumindest über die Datenwiederherstellung keine Sorge mehr zu machen.

Interessante Informationen:

Bei iPhone 6S und 6S Plus besteht sogar eine noch größere Chance, dass das Gerät vor Wasserschäden bewahrt werden kann. In der iPhone-Generation aus dem Jahr 2015 hat Apple dünne Silikonstreifen verbaut, die das Gerät vor eindringender Nässe schützen soll.

Die Inhaber der neueren iPhones ab iPhone 7 bis einschließlich iPhone X sind bereits mit dem eigenen Gerät vor solchen Problemen geschützt: Die neuen Modelle sind relativ wasserabweisend, man muss sich Mühe geben, um den Geräten einen Wasserschaden zuzufügen. Es passiert immer aber wieder mal, dass das iPhone 6S oder 6 ins Klo oder das Waschbecken stürzt.