PC Fotos auf iPhone importieren ohne iTunes

5 Wege um Fotos auf iPhone zu importieren – ohne iTunes

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Wie kann man schnell iPhone Speicher leeren? Klar, iPhone Fotos am PC zu speichern. Und was wenn man diese Fotos später wieder auf iPhone kopieren möchte um z.B. auf Instagram zu posten oder Verwandten zu zeigen? Da sucht man nach Wegen diese Fotos vom PC zurück auf iPhone zu importieren. Es ist zwar möglich Daten mit iTunes oder mit verschiedenen Cloud-Diensten vom PC auf iPad zu laden. Hier werden wir unter anderem auch eine Alternative anschaulich machen, wie man Fotos vom PC auf iPhone hinzufügen kann, ohne Cloud und ohne iTunes.

Fotos mit iTunes auf iPhone laden

Das Erste, was in dieser Situation einfällt, ist ja iTunes. Doch wenn man Bilder von PC auf iPhone mit iTunes lädt, wird iTunes alle in der Fotomediathek bereits bestehenden Bilder zuerst löschen und dann die neue Fotos importieren. Einfach ein Paar Fotos auf iPhone hinzuzufügen geht mit iTunes nicht – man soll jedes Mal die ganze Fotomediathek neu gestalten. Das macht es ziemlich problematisch Fotos zwischen iPhone und Windows PC mit iTunes zu verwalten.

Es gibt jedoch mehrere Alternative um Fotos von PC auf iPhone der iPad zu verschieben:



iPhone Bilder mit iCloud am PC verwalten

Mit iCloud Fotos auf iPhone verschieben

Besitzer eines iPhones oder iPads erhalten 5Gb Speicherplatz bei Apples Online-Speicher iCloud. Die Dateien, die Sie in iCloud speichern, können Sie unter anderem auch über iCloud.com verwalten. Sie loggen sich ein, wählen den Fotos-Bereich aus und gleich sehen Sie Ihre in iCloud gespeicherten Bilder. Um mehr Fotos von PC ohne iTunes in iCloud hochzuladen, klicken Sie aufs Hochladen-Zeichen oben rechts und wählen Sie die gewünschten Bilder, es können auch mehrere sein.
Bilder auf iPhone mit iCloud hinzuzufügen

Die Fotos werden sofort auf iPhone angezeigt. Wenn das nicht passiert, überprüfen Sie ob die iCloud-Fotomediathek aufs iPhone oder iPad aktiviert ist: Einstellungen > Ihr Name > iCloud > Fotos > iCloud-Fotomediathek.
iCloud Foto aktivieren

Nachteile:

  • Alle Daten, die Sie in iCloud hochladen, befinden sich am Apple-Server. Wenn Sie danach einige Bilder löschen möchten, werden diese von Ihrem Konto gelöscht doch nicht vom Apple-Server. Also eventuell können diese Fotos noch erreicht werden. Sie können es überprüfen und die von iCloud gelöschten Bilder wiederherstellen .
  • Unter iCloud.com können die hochgeladen Bilder manuell nach Alben sortiert sein. Doch innerhalb eines Albums sind die Fotos nach dem Übertragungsdatum sortiert und diese Reihenfolge kann man nicht ändern.
  • Noch ein wesentlicher Nachteil besteht darin, dass wenn Sie die iCloud-Fotomediathek deaktivieren und nach einiger Zeit wieder aktivieren, werden dabei alle Bilder, die Sie vorher mit iTunes oder anderen Drittanbieter-Programmen zur Fotomediathek auf iPhone hinzugefügt haben, gelöscht. Deswegen soll man mit iCloud-Fotomediathek sehr aufmerksam umgehen.
  • iCloud reaktivieren. Alle mit iTunes synchronisierte Fotos werden entfernt


iPhone Bilder und Videos mit CopyTrans Photo verwalten

Fotos auf iPhone importieren: ohne Cloud und ohne iTunes

Wenn man einzelne Fotos oder auch die ganzen Fotoalben vom PC auf iPhone kopieren möchte ohne seine persönlichen Daten in Cloud hochzuladen, soll man an CopyTrans Photo denken. Das Programm erlaubt es, Fotos und Videos zwischen iPhone, iPad und Windows PC hin und her zu kopieren.

Dafür soll man CopyTrans Photo am Computer installieren, starten, sein iPhone damit verbinden und die gewünschten Bilder vom rechten PC-Teil in den linken iPhone-Teil ziehen und fallen lassen. Fertig!

CopyTrans Photo herunterladen

Fotos ohne Cloud und ohne iTunes auf iPhone importieren

Vorteile:

  • Die PC Fotos werden in die native Fotos-App am iPhone gesichert, EXIF-Daten werden dabei gespeichert und die Reihenfolge wird berücksichtigt.
  • Mit dem Programm kann man auch Videos vom PC auf iPhone ziehen, wenn diese nicht größer als 1Gb sind.
  • CopyTrans Photo ist keine Cloud-Lösung und kann deswegen gar ohne Cloud und ohne Internetverbindung benutzt werden.
  • Noch ein wichtiger Vorteil für Benutzer von iPhone 7, iPhone 8 und iPhone X: das Programm unterstützt HEIC-Fotos, kann HEIC-Daten anzeigen, ubertragen und auf Wunsch HEIC in JPG umwandeln.

HEIC in JPG umwandeln

CopyTrans Photo kostenlos testen

Nachteile: Nach der kostenlosen Probeversion mit 100 Handlungen ist der Kauf von der Vollversion erforderlich, die 16,99 € kostet. Mit dem Kauf bekommen Sie auch zwei Jahre lang gratis Updates und die kostenlose 24/7 engagierte Email-Kundenbetreuung.


mit Google Drive Bilder laden

Mit Google Drive Bilder auf iPhone senden

Jeder Besitzer des Google-Accounts bekommt automatisch 15Gb Speicherplatz bei Google Drive (ursprünglich SkyDrive). Allerdings teilt sich Google Drive diesen Speicherplatz mit Google Mail (Gmail) und Google Photos. Mann soll das Programm auf PC herunterladen und installieren, fürs Apple-Gerät ist eine App-Installation nötig. Dann öffnet man den Google Drive-Order am PC, erstellt da einen neuen Ordner und kopiert einige Fotos darin. Gleich wird dieser Ordner mit den Fotos auf iPhone in der Google Drive-App auftauchen.
Fotos mit Google Drive auf iPhone importieren

Man kann da weitere Ordner erstellen, mehrere Fotos auf einmal auswählen und diese zwischen Ordnern verschieben. Es gibt auch die Möglichkeit Fotos innerhalb eines Ordners nach Datum oder nach Namen zu sortieren.

Nachteile: Obwohl Google die Daten mit dem Standard AES-128 verschlüsselt, unterliegt Google Drive den amerikanischen Datenschutzgesetzen. Die hochgeladenen Fotos werden nicht in der Fotos-App sondern in der Google Drive-App gesichert, also man kann die Fotos innerhalb der App nicht bearbeiten ohne diese vorher in den Aufnahmen-Ordner zu kopieren. Und wenn Sie einige HEIC-Fotos am PC haben, können Sie diese mit Google Drive zurück auf iPhone nicht übertragen – HEIC-Bilder werden bei Google Drive nicht erkannt und können auch nach Aufnahmen nicht gesichert werden.


Dropbox iPhone Bilder laden

Dropbox: Aufnahmen ohne iTunes auf iPhone hinzufügen

Dropbox bietet nur 2 GB kostenlosen Speicherplatz. Ein Vorteil ist es aber, dass man kein Programm am PC installieren muss, Ihre Daten können Sie online unter dropbox.com verwalten. Der Benutzer loggt sich ein, erstellt einen Ordner und lädt die Fotos vom PC hoch. Diese Bilder sind dann in der Dropbox-App auf iPhone zu finden.
Fotos mit Dropbox auf iPhone koperen

Nachteile: Leider kann man nur einzelne Fotos hochladen, Dropbox erlaubt es nicht, einen Ordner zu importieren.
Dabei verlieren die Bilder auch wesentlich an Qualität.
HEIC-Fotos werden zwar importiert, sind aber trotzdem nicht erkannt und können nach Aufnahmen nicht verschoben werden.



mit OneDrive iPhone Fotos laden

Mit OneDrive Fotos auf iPad laden

Beim Microsofts Online-Speicher OneDrive bekommt man 5Gb Speicherplatz kostenlos. Man soll OneDrive am PC installieren, gewünschte Fotos oder die ganzen Alben zum Programmfenster ziehen – die Bilder sind nach einigen Sekunden am iPhone in der OneDrive-App zu sehen.
PC Fotos auf iPhone verschieben mit OneDrive

Die Fotos werden in der Originalqualität und mit der Aufnahmedatum übertragen und können auch automatisch nach Tags sortiert werden.

Nachteile: Leider werden die Bilder mit OneDrive nicht in die vorinstallierte Fotos-App übertragen, sondern in die OneDrive-App, die man vorher am iPhone installieren soll. Zudem bietet OneDrive-App keine eingebaute Bildbearbeitung und auch keine Unterstützung von HEIC-Fotos: diese können in OneDrive-App nicht angezeigt und auch nicht in die Fotos-App kopiert werden.

Fazit

Wer mit iTunes nicht zurecht kommt und der Cloud nicht vertraut, soll seine Aufmerksamkeit auf CopyTrans Photo hinlenken. Das Programm erlaubt es, iPhone Fotos und Videos am PC zu verwalten und hat mehrere unschlagbare Vorteile wie Verwalten von Live-Fotos und HEIC-Daten, Behaltung der Reihenfolge und EXIF-Dateien etc.